Food | STRAWBERRY & WATERMELON SMOOTHIE

Sonntag, 24. Mai 2015 | 5 Kommentare

Hallo ihr Lieben, heute muss ich euch unbedingt mein allerliebsten Smoothie zeigen. Wer mir bei Snapchat folgt hat wahrscheinlich schon gesehen, dass ich ihn momentan wirklich jeden Tag trinke. Ich freue mich schon, wenn ich endlich meinen neuen Mixer habe, damit ich ihn schneller und ohne so viel Schweinkram, wie im Moment, herstellen kann. Denn an sich ist er total fix gemacht und man braucht auch nur wenige Zutaten. Das Aufräumen hinterher nimmt bei mir dann immer die meiste Zeit in Anspruch. 

Ihr benötigt:
gefrorene Wassermelone
gefrorene Erdbeeren
Maracujasaft

...nach belieben könnt ihr noch Agavendicksaft, Chiasamen, Acai-Pulver oder ähnliches hinzufügen. 
Ich nutze immer sehr gerne ein paar Löffel Acaipulver und ab und zu auch eine richtige Passionsfrucht. 

Die Herstellung ist super einfach, wenn man einen Mixer zu Hause hat - ansonsten könnte sich das etwas schwierig gestalten. Ich püriere immer das gefrorene Obst und gebe dann noch den Maracujasaft dazu, lasse das ganze noch einmal ordentlich durchmixen und schon ist euer Smoothie fertig. Wer lieber Saft mag, der kann natürlich auch ungefrorene Wassermelone nutzen oder den Smoothie einfach ein paar Stunde stehen lassen. Schmeckt auch sehr sehr lecker und vor allem im Sommer stelle ich mir das wirklich super vor. 

Outfit | MAI #1

Mittwoch, 20. Mai 2015 | 10 Kommentare

Hallo ihr Lieben, man mag es kaum glauben, aber es gibt endlich mal wieder einen neuen Outfitpost von mir. Ich bin in letzter Zeit einfach nicht dazu gekommen Outfitbilder von mir schießen zu lassen. Entweder haben Marisa und ich keine gemeinsame Zeit gefunden oder lieber etwas anderes gemacht, ich lag mit Schnupfen im Bett oder konnte auf Grund einer Hornhautentzündung im Auge nicht in die Sonne schauen. Jetzt bin ich aber wieder halbwegs auf dem Damm und Marisa und ich sind auch endlich mal wieder losgezogen, denn ich wollte euch unbedingt meine momentane Lieblingskombi zeigen. Irgendwie ist zwar fast jedes Outfit meine Lieblingskombi... aber meistens trage ich das Outfit dann auch durchgehend, bis mir was Neues gefällt.

Nach ewigem Suchen hatte ich es eigentlich schon aufgegeben eine perfekte Jeansjacke zu finden bzw. das Wetter war teilweise schon so gut, dass ich gar nicht mehr damit gerechnet habe überhaupt noch eine Jacke tragen zu müssen... aber als ich dann spontan bei Mango war - ich wollte eigentlich nur Bummeln und nichts kaufen - sah ich auf einmal die perfekte Jeansjacke auf der Stange hängen und sie war auch noch im Sale. Da habe ich natürlich nicht lange überlegt und gleich zu geschlagen. Das Gute an der Jacke ist, dass sie nicht so unheimlich kurz ist, wie die meisten Jeansjacken, die momentan in den Läden sind. Mir persönlich gefällt das überhaupt nicht, aber es ist natürlich auch Geschmacksache. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kauf und hoffe, dass sie mir dieses Jahr gute Dienste leisten wird. 

SHOP THE LOOK
Schuhe - Nike // Kleid - Pull&Bear // Jeansjacke - Mango // Rucksack - H&M // Tattoo - Milumée by Fiona Erdmann*
fotografiert von Marisa 
________________________________________

Musik | LIEBLINGSMUSIK TEIL II

Sonntag, 17. Mai 2015 | 1 I KOMMENTARE

BOY - Skin (Acoustic)

BOY - Little Numbers

BOY - Waitress

BOY - Drive Darling



The XX - Angels

The XX - Sunset (Jamie xx Edit)

The XX - Crystalised


The XX - Intro


Bastille feat. Ella - No Angels (TLC vs The XX)


Duke Dumont - Need U feat. AME

Flume & Chet Faker  - Left Alone

VIMES - House of Deer


Dillon - Thirteen Thirtyfive


Wishlist | ASOS

Mittwoch, 13. Mai 2015 | 3 Kommentare

Hallo ihr Lieben, leider ist der "Fashion-Bereich" in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist. Daher dachte ich, ich zeige euch mal meine momentanen Wunschartikel von Asos.  Vor allem wenn es in Richtung Sommer geht, habe ich das Bedürfnis shoppen zu gehen... naja eigentlich habe ich das Bedürfnis immer. Trotzdem sind auf meinem Wunschzettel ein paar Favoriten für den Sommer gelandet, wovon hoffentlich auch das eine oder andere Teil in meinen Schrank landen wird. Momentan weiß das Wetter ja noch nicht so genau, was es will. Daher bleibe ich erstmal bei meinen langen Hosen und Kuschelcardigans. 
Trotzdem ist Online stöbern momentan meine liebste Abendbeschäftigung. Dazu wird ein wenig Musik gehören, ein Tee getrunken und im gemütlichen Bett gelegen. Dann packe ich immer alles, was mir gefällt in den Warenkorb oder auf die Wunschliste. Bei meinem Glück sind eigentlich auch nie die richtigen Größen da, hindern tut mich das trotzdem nicht... denn bestellen tue ich eigentlich nie und der Warenkorb wird - nach dem Blick auf den Gesamtpreis - meist frustriert wieder gelöscht. Aber irgendwie macht es trotzdem Spaß und nebenbei holt man sich tolle Inspirationen. 
Bin ich damit alleine oder packt ihr auch immer alles in den Warenkorb und bestellt nie?
Genug geschnackt... hier kommen meine momentanen Onlineshop-Favoriten von Asos.

luftige Kleider



leichte Jacken



kurze Hosen




gemusterte Blusen




weiße Oberteile




Food | VERY BERRY

Sonntag, 10. Mai 2015 | 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben, eigentlich sollte heute ein anderer Blogpost online kommen, aber da das Wetter einfach so fantastisch ist, muss ich euch einfach ein erfrischendes Getränk präsentieren. Wer mir auf Snapchat (majhnz) oder Instagram folgt, der weiß, dass ich im Moment total süchtig nach "Very Berry" von Starbucks bin. Sehr problematisch, wenn man einen Starbucks direkt neben der Uni hat. 
Daher dachte ich, ich probiere einfach mal meinen eigenen "Very Berry" aus. Er schmeckt zwar leider nicht so, wie der von Starbucks, aber es ist trotzdem ein sehr erfrischendes Getränk für den Sommer geworden. Das Gute ist auch, dass es einfach unglaublich schnell zubereitet ist und man auch nur sehr wenige Zutaten braucht. 

Ihr benötigt:
Zitrone
Eiswürfel
Grünen Tee
Hisbiskustee
Agavendicksaft oder Zucker
gefrorene oder frische Beeren (je nach Saison)
Mineralwasser oder Stilles Wasser (definitiv Geschmacksache)
Schritt 1: Im ersten Schritt kocht ihr Wasser und gießt schließlich die Teebeutel separat auf. Für eine große Kanne Limonade habe ich jeweils 2 Teebeutel genutzt. Anschließend lasst ihr den Tee ziehen, entnehmt die Teebeutel (sonst wird es zu bitter) und lasst ihn kalt werden. Entweder im Kühlschrank oder - wenn die Zeit ist - bei Raumtemperatur.

Schritt 2: Im zweiten Schritt kocht ihr erneut ein wenig Wasser auf - am besten in einem Topf - und gebt den Zucker hinzu. Mengenmässig müsst ihr einfach nach Bauchgefühl gehen. Manche mögen etwas lieber etwas süßer - manche eher nicht. Im Endeffekt soll ein wenig Sirup für die Limonade entstehen. Lasst dafür das Wasser und den Zucker nochmals aufkochen und anschließend gut abkühlen. Die Konsistenz muss nicht zwingend Dickflüssig sein. Um diesen Schritt zu vereinfachen könnt ihr auch einfach Agavendicksaft nutzen. 

Schritt 3: Im dritten Schritt mixt ihr eigentlich nur noch alles zusammen. Ich habe den Tee im 2:1 Verhältnis gemixt, da ich es gerne etwas fruchtiger mag überwog der Hibiskustee. Dann habe ich etwas Sirup und Zitrone, sowie die Beeren und ein paar Eiswürfel hinzugegeben. Nochmal umgerührt und fertig. Ich hoffe, euch schmeckt das Getränk genauso gut wie mir.