Travel | NEUWERK

Dienstag, 28. Juli 2015 | 3 Kommentare

Hallo ihr Lieben, nach fast zwei Woche Funkstille auf meinem Blog gibt es nun auch endlich wieder ein Lebenszeichen von mir. 
Ich war mit meiner Universität im Steinzeitdorf Dithmarschen und wir haben dort eine Woche lange archäologische Experimente durchgeführt und ein Praktikum im Museum absolviert. Die Internetverhältnisse waren ebenso steinzeitlich, wodurch ich euch leider nicht mit neuen Posts versorgen konnte. Am Wochenende ging es für mich direkt weiter nach Neuwerk den Geburtstag meiner Oma feiern. Davon möchte ich euch heute einige Bilder zeigen, denn es ist definitiv einen Ausflug wert.
Wie gelangt man nach Neuwerk?
Neuwerk ist eine kleine Insel in der Nordsee unweit von Cuxhaven. Man hat mehrere Möglichkeiten die Insel zu verlassen bzw. erreichen. Je nach Tidenhub kann man durch das Watt wandern, mit einem Wattwagen oder dem Schiff fahren. Wichtig bei der Auswahl ist auf jeden Fall das Wetter, allerdings müssen die Wattwagen vorher reserviert werden, wodurch diese Möglichkeit geplant werden sollte. 

Wir wollten zunächst zu Fuß nach Neuwerk, da jedoch starker Sturm angesagt war und somit einige Wattwagenplätze frei wurden, entschiedenen wir uns für die schneller und faulere Variante. Im Nachhinein war es ein großer Vorteil, denn kurz bevor wir die Insel erreichten sahen wir schon ein dickes Unwetter auf uns zu rollen, das uns auf den letzten Metern auch noch einholte. Auf Grund des Unwetters wurde die Abfahrt des Schiffes, welches uns zurück nach Cuxhaven bringen sollte auch um ein paar Stunden vorverlegt, wodurch wir relativ wenig Zeit auf der Insel hatten.

Was kann man auf Neuwerk tun?
Neuwerk ist unglaublich klein, wenn man schnell ist hat man die Insel bestimmt in einer Stunde umrundet. Wenn ich mich nicht irre leben nur um die 40 Menschen auf der Insel und zeitweise viele Schulklassen, die im Schullandheim untergebracht werden. Ansonsten gibt es noch einen Leuchtturm der besichtigt werden kann. Da wir, wie erwähnt, nur wenig Zeit auf der Insel hatten, haben wir diese zum Essen genutzt und haben dann einen kleinen Spaziergang zum Schiffsanlager unternommen. Viel mehr konnten wir leider nicht unternehmen, aber alleine die Wattwanderung bzw. die Wattwagenfahrt zu Insel lohnt sich definitiv. 

Outfit | JULI #1

Mittwoch, 15. Juli 2015 | 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben, Outfitposts kommen einfach viel zu selten in letzter Zeit... aber irgendwie fehlt die Motivation, das passende Wetter und die Zeit. Ich hoffe ja, dass sich der Sommer bald längerfristig blicken lässt und man endlich wieder ohne Angst, dass es gleich regnet, draußen Fotos machen kann. Daher sind Marisa und ich letzte Woche gleich vorsichtshalber ins Tropenaquarium in Planten und Blomen geflüchtet. Es ist hell, es ist warm und es ist trocken. Also perfekt zum Fotos schießen. 

Es ist zwar kein spektakuläres Outfit, dafür aber - wie immer - gemütlich und schlicht. Außerdem trage ich diese Kombination im Moment unglaublich gerne, wie ihr eventuell auf den Amsterdamfotos schon sehen konntet. 


SHOP THE LOOK
Schuhe - New Balance // Hose - Topshop // Oberteil - Gina Tricot // Jacke - Mango // Rucksack - H&M 
 fotografiert von Marisa 
___________________________________


Tipps | MEINE LIEBSTEN SCHRIFTARTEN TEIL II

Sonntag, 12. Juli 2015 | 4 Kommentare


Hallo ihr Lieben, ich dachte es ist mal wieder an der Zeit euch weitere meiner liebsten Schriftarten zu zeigen. Mittlerweile beschäftige ich mich fast täglich mit "Lettering", denn ich schreibe Geburtstagskarten, verschönere meine Kalender und Notizbücher, schreibe To-Do-Listen oder suche Schriften, die ich für meinen Blog anwenden kann. 

Leider sind nicht immer alle schönen Schriftarten umsonst, die man in den Weiten des Internets ausfindig macht. Man kann sie jedoch trotzdem nutzen super nutzen, indem man sie einfach als Handschrift verwendet und im Vorschau-Textfeld - welches eigentlich immer vorhanden ist - seinen eigenen Text eingibt. Selbstgemacht ist eh viel schöner, als ausgedruckt! Daher zeige ich euch heute meine drei liebsten Schriften, die leider kostenpflichtig sind, sich aber super als Handschrift eigenen. 

Beauty | HAPPY BUDDHA

Mittwoch, 8. Juli 2015 | 1 I KOMMENTARE

Hallo ihr Lieben, Beauty spielt ja auf meinen Blog eigentlich keine große Rolle bzw. kommt so gut wie nie vor. Dennoch wollte ich euch meine liebste Serie für den Sommer vorstellen. Ich bin total verliebt. Ich hab zu Weihnachten von Marisa das "Happy Buddha Shower Gel" bekommen und war hin und weg vom Duft. Mittlerweile hat sich die ganze Reihe bei mir angesammelt und ich möchte sie auch nicht mehr missen. 

Die "Happy bzw. Laughing Buddha"-Reihe von Rituals besitzt den Geruch von "Sweet Orange und Cedar Wood". Ich bin nicht gut im Düfte beschreiben, deswegen versuche ich es auch gar nicht erst, jedoch finde ich, dass die simple Beschreibung "Sommer in Asien" ziemlich treffend ist. Außerdem ist jede Benutzung ein kleiner Spa-Moment für mich. 


Buddha = "Bringer of happiness, Symbol of good luck and prosperity"


Happy Buddha

- foaming shower gel 

Wie die Beschreibung schon sagt, ist es ein Duschgel, welches erst durch Kontakt mit Wasser aufschäumt. Extrem aufschäumt. Und das liebe ich so an diesem Duschgel. Man kann quasi eine riesige Schaumwolke aus sich machen. Vom Geruch habe ich ja schon am Anfang des Posts geschwärmt - aber ich kann es nur nochmal wiederholen: es riecht einfach unglaublich gut. Leider ist es nicht in einer Reisegröße erhältlich, was für den Sport unglaublich praktisch wäre, lässt sich jedoch sehr gut umfüllen und somit auch mitnehmen. 

Fortune Oil & Good Luck Scurb

- caring shower oil // sugar body scrub

Das Öl und das Peeling benutzte ich immer zusammen. Durch das Öl, welches zuerst auf die Haut aufgetragen wird, hält das Peeling viel besser auf der Haut und es geht nicht so viel verloren. Außerdem spendet das Öl zusätzliche Feuchtigkeit für die Haut. Vor allem im Sommer liebe ich es meine Beine zu peelen, dadurch werden sie zusätzlich zart, bekommen einen leichten Schimmer und abgestorbene Hautschuppen werden entfernt. Das Gute bei diesem Peeling ist, das es keine chemischen bzw. keine Plastikkugeln enthält, was leider in vielen Peelings anzutreffen ist.

Touch of Happiness 

- rich, nourishing body cream

Nachdem Duschen und vor allem auch nach dem Peeling verwende ich sehr gerne die dazu passende Bodylotion. Oft bin ich zu faul mich einzucremen, aber wenn man dann den ganzen Tag über gut riecht, kann man sich schon eher mal dazu aufraffen. Sie ist relativ reichhaltig - soweit ich das beurteilen kann - zieht zum Glück auch schnell ein und der Duft hält, wie schon erwähnt, unglaublich lange. 

Travel | ESSEN UND TRINKEN IN AMSTERDAM

Freitag, 3. Juli 2015 | 5 Kommentare

De Koffie Salon

an mehreren Standort in Amsterdam
täglich geöffnet

Wir haben dort eigentlich nur halt gemacht, weil wir dringend Flüssigkeit brauchten und auch ein WC gesucht habe und er uns von außen schon total angesprochen hat. Auch von innen war er sehr stilvoll und mit einem "Shop in Shop". Außerdem gab es WiFi - was als Tourist immer benötigt wird - und richtig leckere Smoothies. Kaffee und Kuchen haben wir nicht getestet, sahen aber auch sehr lecker aus. Außerdem war es preislich total akzeptabel und nicht so überteuert, wie bei manch anderen Cafés. 


Urban Cacao 

Rozengracht 200 // Huidenstraat 30
täglich geöffnet 

Wir sind eigentlich nur rein, weil wir von außen einen Macaronturm und einen riesigen Schokobrunnen gesehen haben. Dann wurde wir unglaublich nett empfangen, haben uns bestimmt eine viertel Stunde mit dem Verkäufer unterhalten und durften total leckere Dinge probieren. Unteranderem einen "Greentea and Lemon Macaron" und "Salt Caramel Chocolate". Da mussten wir natürlich auch gleich ein Täfelchen von mitnehmen. Lange gehalten hat es bei mir nicht, es war einfach viel zu lecker. 

The Pancake Bakery

Prinsengracht 191
täglich geöffnet

Meiner Meinung nach gibt es dort die besten Pfannkuchen. Ich war bereits bei meinem letzten Amsterdambesuch dort und hatte einen süßen Pfannkuchen vernascht. Dieses Mal habe ich mich an eine herzhafte Variante getraut und war im siebten Himmel. Er war belegt mit Pilzen, Mozzarella, getrockneten Tomaten und Pesto. Hätte gerne nochmal so einen! Meine Freundin hatte einen mit mexikanischer Füllung und Guacamole, was auch unglaublich lecker aussah. 


Burgerlijk

Runstraat 1
täglich geöffnet 

Wir waren selber leide nicht drinnen, weil wir absolut keinen Hunger hatten. Jedoch habe ich im Voraus schon auf einigen Blogs gelesen, dass es dort unglaublich leckere Burger geben soll und als wir spontan dran vorbei gelaufen sind, lief mir auch ein wenig das Wasser im Mund zusammen. Außerdem spricht mich das Design des Ladens unglaublich an. Steht auf jeden Fall auf der Liste für meinen nächsten Amsterdambesuch!


Man bekommt eigentlich an jeder Ecke in Amsterdam was zum Essen. Sei es Eis (sie haben einen Ben&Jerry´s Laden!), Pommes mit Käsesauce oder leckere "Vegan Organic Smoothies" (ich hatte einen mit Rohschokolade, Datteln, Avocado und Erdbeeren - der war unglaublich lecker!) . Gefühlt gibt es an jeder Ecke und in jedem Supermarkt super viel "organic food". Zwei tolle Bio-Supermärtke gibt es in Harlem (Haarlemmerdijk und Haarlemmerstraat), aber auch bei Albert Heijn (gibt es an jeder Ecke) wird man fündig. Es gibt ja eh nichts schöneres, als im Ausland die Supermärkte zu durchstöbern.  Was ich euch empfehlen kann: die Streusel von "de Rittjer" auf Butterbrot. Super super lecker - vor allem zum Frühstück!