Travel | ÖSTERREICH

Mittwoch, 25. März 2015 | 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben, wie schon in manchen Posts erwähnt war ich Anfang März mit meiner Familie im Skiurlaub und ich dachte, ich zeige euch mal ein paar Fotos. Da wir die Spiegelreflexkamera nicht immer mit auf die Piste geschleppt haben, kann ich euch leider nur Eindrücke von meinem iPhone zeigen. Aber zum Glück wird dort die Qualität ja auch immer besser. Es wird also nur ein klitzekleiner unspektakulärer Einblick in meinen Urlaub. 

Wir fahren schon seit dem ich ganz klein bin eigentlich immer nach Flachau, das liegt in der Nähe von Salzburg und gehört zum Gebiet der Ski Amadé. Die letzten Jahren haben wir unseren Skiurlaub in Bad Hofgastein auf einer kleinen Hütte direkt auf der Piste verbracht, da wir jedoch dieses Jahr mehr Leute waren, sind wir  quasi "back to the roots". 
Fährt jemand von euch auch nach Flachau zum Skilaufen? 
Gefreut...
... habe ich mich über das Wetter. Wir hatten wirklich unglaublich Glück, denn die Wochen vorher was das Wetter eher so mittelmässig und es gibt im Skiurlaub nun mal nichts schöneres als strahlenden Sonnenschein und knackige Kälte. Und wir hatten die meiste Zeit der Woche sogar beides. Nur einen Tag war das Wetter so schlecht, dass man nicht einmal die nächste Liftgondel oder den nächsten Baum sehen konnte, wodurch das Fahren quasi unmöglich war. Dafür hatten wir am nächsten Tag aber tollen Neuschnee. 
Gegessen...
... habe ich natürlich meine Lieblingsspeisen in Österreich. An erster Stelle stehen ganz klar Kasnocken (sind so ähnlich wie Käsespätzle), das könnte ich dort quasi jeden Tag essen. Aber natürlich dürfen auch Apfelstrudel, Kaiserschmarn und eine Frittatensuppe nicht fehlen. Leider habe ich es verpasst einen Topfenstrudel zu essen, den mochte ich eigentlich immer sehr sehr gerne. 
Getragen...
... habe ich eigentlich nur meinen Schlafanzug und meine Snowboardkleidung. Was großartig anderes braucht ich auch nicht mitnehmen. Meine Jacke, die ihr auf den Bilder seht, ist von Billabong und ich mag die auch nach Jahren immer noch total gerne, weil sie einfach so unglaublich bunt ist. Normalerweise trage ich ja so wenig Farbe wie möglich, aber beim Sport mag ich es bunt, weswegen ich auch noch eine türkise Hose auf der Piste trage. 
Gekauft...
... habe ich mir tatsächlich was. Da direkt an ersten Tag meine einzige Hose gerissen ist, die ich mit hatte musste eine neue her, was in einem kleinen Dorf gar nicht so einfach ist. Aber ich habe mir dann einfach eine Sportleggings gekauft und trage die seitdem unglaublich gerne. Ebenso musste mal eine neue Skibrille her, meine alte war einfach viel zu klein und ich wollte auch total gerne eine haben, die spiegelt. Und tadaaaa... wie ihr auf den Fotos seht, habe ich eine gefunden. Meine Schwester hat sich dann die gleiche zugelegt und wir sind im Partnerlook rumgelaufen!
Getan...
... haben wir auch neben dem Skifahren auch relativ viel. Abends habe ich meist ich in der Sauna oder gemütlich in meinem Bett gelesen. Einen Abend waren wir aber auch Pistenbulli fahren und das war ziemlich cool, vor allem wenn man dann dreht und den steilen Hang runterfährt und das ganze Dorf wunderbar beleuchtet ist. Das war auf jeden Fall mal eine Erfahrung wert! Den Tag, an welchem so schlechtes Wetter war, haben wir dann auch noch spontan in Salzburg zum Shoppen verbracht.
Geliebt...
... habe ich die "Paularei". Obwohl wir nur einen Abend da waren und ich nur einen Nachtisch gegessen habe, hat mir das Restaurant so gut gefallen. Es war irgendwie eine Mischung aus dem Vapiano, Hans im Glück und der Osteria, wirklich perfekt. Und die Limonaden waren so unglaublich lecker, ich hatte sowohl eine Maracuja-Litschi-Limonade, als auch eine mit Himbeere, wo ich leider die zweite Zutat nicht mehr weiß. Falls jemand also mal in Flachau sein sollte... hin da!



Personal | MEINE LIEBLINGSMUSIK TEIL 1

Sonntag, 22. März 2015 | 5 Kommentare

Hallo ihr Lieben, im heutigen Post wollte ich euch mal meine derzeitige Lieblingsmusik vorstellen. 
Ich werde den Post allerdings in mehrere Teile aufteilen, da ich beim Erstellen gemerkt habe, das sich doch so einige Lieder und Künstler ansammeln und er sonst wahrscheinlich endlos werden würde. Deswegen kommen heute meine ersten fünf "Lieblingsbands". 
Wenn mir eine Band oder ein Künstler richtig gut gefällt, aber auch wirklich nur dann, muss ich immer unbedingt die CD dazu haben, ich habe keine Ahnung warum das so ist, aber ich mag es ganz altmodisch was in der Hand zu halten, sich die CD´s hinzustellen und sie auch in einer Anlage mit tollem Sound zu hören. Geht euch das auch so ?

Ich würde mich auch über Tipps von ähnlichen Künstlern sehr freuen und bin schon gespannt, was eure Lieblingssongs sind. Hinterlasst mir doch gerne ein Kommentar.


1. Adam Levine und Maroon 5 
Maroon 5 kennt man ja eigentlich aus dem Radio und die Lieder habe ich auch immer gerne mitgesungen, aber auf meinen iPod haben sie es bisher nie geschafft. Als ich jedoch letzte Jahr den Film "Begin Again" bzw. "Can A Song Save Your Live" angesehen habe, in welchem Adam Levine und Keira Knightley mitspielen und auch singen, war ich danach total im Adam Levine und somit auch im Maroon 5 Fieber! Und da sie ja vor kurzem auch noch ein neues Album mit dem wohl geilsten Song rausgebracht haben, läuft seitdem ununterbrochen "Sugar". Mein absolutes Lieblingslied im Moment, weil es einfach super geile Laune macht. Und das Video ist auch sehr sehr geil btw.

Maroon 5 - Sugar


Maroon 5 - Leaving California


Adam Levine - Lost Stars



2. Ed Sheeran
Ich glaube, bei Ed Sheeran brauche ich nicht allzu viel zu sagen. Er macht einfach mega geile Musik!
Vor allem sein neues Album X gefällt mir unglaublich gut. Natürlich ist der Soundtrack vom Hobbit "I See Fire"  auf dem Album auch eines meiner liebsten Lieder. Sehr sehr gerne mag ich auch die Live-Session von "The City" und "Drunk" beim iTunes-Festival 2012. Aber auch sein Album + hat so unglaublich viele geile Lieder. Ich könnte wahrscheinlich den ganzen Post mit seinen Lieder füllen. Auf dem Album sind meine liebsten Lieder "Lego House", "Kiss Me" und "Give Me Love".

Ed Sheeran - I See Fire 


Ed Sheeran - Thinking Out Loud

Ed Sheeran - I´m A Mess 


Ed Sheeran - One 

Ed Sheeran - Skinny Love


3. Mumford & Sons 
Bei Mumford And Sons könnte ich euch ebenso jedes Lied von deren Alben hier auflisten. Ich höre wirklich alle Lieder sehr gerne und habe nicht das Bedürfnis weiter zuschalten, wie bei manchen anderen Alben, wo mir oft nur einzelne Lieder gefallen. Deswegen freue ich mich auch umso mehr, das bald endlich ein neues Album erscheint!
"White Blank Page" war jahrelang sogar mein Klingelton und trotzdem ich ihn fast jeden Tag gehört habe, liebe ich das Lied immer noch.

Mumford And Sons - The Boxer


Mumford And Sons - Sigh No More

Mumford And Sons - Reminder

Mumford And Sons - White Blank Page 

Mumford And Sons - Broken Crown 


4. Imagine Dragons 
Imagine Dragons existieren ja gefühlt auch schon immer und haben eigentlich auch immer sehr gute Musik gemacht. Aber erst im letzten Jahr habe ich angefangen sie regelmässig zu hören und frage mich, warum nicht schon vorher. Deswegen freut es mich auch umso mehr, das sie gerade ein neues Album rausgebracht haben. Ich muss dringend mal wieder zu Saturn!

Imagine Dragons - Bleeding Out 

Imagine Dragons - Amsterdam 


Imagine Dragons - Shots 


Imagine Dragons - It´s Time 


5. Mighty Oaks 
Ein bisschen unbekannter sind Mighty Oaks, aber mittlerweile laufen sie auch relativ oft im Radio. 
Neben der tollen, ein wenig rauchigen Stimme gefallen mit deren Musikvideos auch sehr sehr gut. Genau der Stil, der mit gefällt. Ihr solltet unbedingt mal reinhören, die Jungs haben auch einen eigenen Youtube-Kanal, wo ihr einige der Videos ansehen könnt.  

Mighty Oaks - Brother


Mighty Oaks - Seven Days 


Mighty Oaks - Just One Day 


Outfit | MÄRZ #1

Sonntag, 15. März 2015 | 6 Kommentare

Hallo ihr Lieben, ich bin super erholt und vielleicht und eine sehr sehr kleine Nuance brauner aus dem Urlaub zurück. Wir hatten fast eine Woche perfektes Wetter und perfekten Schnee. Aber über meinen Urlaub möchte ich nochmal einen eigenen Post verfassen, weswegen ich jetzt gar nicht groß drauf eingehen möchte. 

Da ich im Urlaub quasi eine Woche jeden Tag Sport betrieben habe (irgendwie ist Snowboard fahren ja auch Sport) bin ich jetzt total motiviert endlich mal wieder regelmässig Sport zu machen und das spiegelt sich dann irgendwie auch in meinem Outfits wieder. Ich mag es ja so oder so gemütlich in meinen Outfits, kein Mensch läuft ewig mit HighHeels durch die Stadt. Sneaker sind einfach immer der perfekte Begleiter - ich glaube, ich brauche mal wieder ein neues Paar. 
fotografiert von Marisa // Nikon D3100 50mm 1.8

SHOP MY LOOK
Schuhe - New Balance // Hose - H&M // Pullover - Mango
______________________________

Travel | WINTERURLAUB-ESSENTIALS

Mittwoch, 11. März 2015 | 4 Kommentare

Hallo ihr Lieben, während ihr diesen Post lest bin ich schon seit ein paar Tagen im Skiurlaub - endlich! Ich hoffe, das wir eine Woche Sonne und wunderbaren neuen Pulverschnee bekommen. Ich freue mich schon unglaublich. Und da dachte ich mir, ich zeige euch mal meine liebsten "Essentials", meine Tipps, was ihr vor dem Urlaub noch erledigen könnt und was ich gerne mitnehme, wenn es in den Schnee geht.
1. Sucht euch Inspirationen
Ich kann mir vorstellen, dass es wahrscheinlich Geschmacksache ist, aber bei mir steigert sich die Freude umso mehr. Wenn man eher ungeduldig ist, sollte man vielleicht lieber darauf verzichten. Aber ich mag es mir Fotos von anderen - oder auch meine eigenen - anzusehen und schon zu überlegen, was für Fotos ich schießen möchte und was ich im Urlaub alles erleben will.

2. Schreibt euch Listen
Ich bin der absolute Listentyp. Ich schreibe mir für wirklich alles Listen und habe mein Notizheft eigentlich immer neben mir liegen. Ich fühle mich einfach besser und sicherer, wenn ich weiß, dass ich Dinge aufgeschrieben habe und somit vielleicht weniger vergesse. Vor allem Packlisten sind für mich sehr wichtig. Erstens nehme ich so oder so immer zu viel mit und Listen halten mich davon ab, wirklich alles in meinen Koffer zu schmeißen und lassen mich eher sinnvoll bedenken, was ich wirklich brauche. Zweitens hoffe ich so wichtige Dinge - oder auch unwichtige Dinge - nicht zu vergessen. Wenn mir spontan abends vor dem Einschlafen, in der Uni oder sonst wo noch was wichtiges einfällt, was ich unbedingt brauche, dann kann ich es noch schnell dazu schreiben und weiß ein paar Tage später zum Glück immer noch, was es war. 

3. Outfits für jede Gelegenheit
Die letzten Jahre war ich immer alleine mit meinen Eltern im Skiurlaub und wir haben oben auf einer Hütte gewohnt. Da konnte man abends weder zum Aprés Ski (wo ich so oder so nie hingehen würde), noch konnte man mal durch den Ort schlendern, einen Spaziergang machen oder vielleicht einen Cocktail trinken gehen. Dieses Jahr sind allerdings ein paar Leute in meinem Alter dabei und wir wohnen auch unten im Dorf, weshalb ein Outfit zum Weggehen und auch zum Spazieren gehen nicht fehlen darf. Die drei Outfits habe ich bei Asos als Inspiration gefunden.



4. ein kuscheliger Pullover
Ich trage am liebsten Sportklamotten unter meinen eigentlichen Skiklamotten, weil die eben (meistens) atmungsaktiv sind. Und so finde ich Sportpullover vom Style und vom Material her am besten, um auf der Piste cool auszusehen!



5. eine Mütze, die Warm hält
Natürlich solltet ihr auf der Piste lieber einen Helm tragen. Ich mache das auch schon seit Jahren, denn nicht ihr stellt immer die Gefahr dar, sondern eher andere rücksichtslose Fahrer. Aber wenn man auf der Hütte sitzt oder einen kleinen Spaziergang macht, will man ja am Kopf auch nicht frieren und eine schöne Mütze ist alle mal schicker, als verwuschelte Haare vom Helm. Mütze Nr. 1 habe ich mir selbst gerade zugelegt, da sie farblich wunderbar zu meiner Hose und meiner Jacke passt. 



6. ein funktionabler und schicker Rucksack für die Piste
Ich bin eigentlich fast immer ohne Rucksack gefahren. Als ich klein war hatte mein Papa immer den Rucksack auf und die letzten Jahre haben wir entweder direkt an oder auf der Piste gewohnt, wodurch wir nicht immer alles mitschleppen mussten. Aber manchmal genieße ich es auch, an einer abgelegenen Hütte ein Semmel zu futtern. Das schmeckt nirgends so gut, wie ihn Österreich. Und das muss natürlich auch alles ordentlich verstaut werden. Dieses Jahr werde ich wohl meinen Herschelrucksack mitnehmen (macht sich auch auf Fotos gut).






Book | OBSIDIAN

Sonntag, 8. März 2015 | 2 Kommentare

Allgemeine Infos
Autor - Jennifer L. Armentrout
Anzahl - bisher zwei Bände (Band drei erscheint im April!)
Preis - 18,90€ und 19,99€ für die gebundenen Ausgaben


1. Obsidian - Schattendunkel

Buchrücken
Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend hutaussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihre Schicksal bereits verändert hat.


Klappentext
"Womit kann ich dir helfen?! Wohlgeformte, zum Küssen einladen Lippen verzogen sich genervt. Seine Stimme war tief und fest. Eine Stimme, die es gewohnt war, dass die Leute zuhörten und ohne Widerrede gehorchten. Dann hoben sich seine Wimpern und gaben den Blick auf unvorstellbar grün leuchtende Augen frei. "Hallo?", sprach er mich abermals an und legte eine Hand an den Türrahmen, währen er sich vorbeugte. "Kannst du auch sprechen?". Ich schnappte nach Luft und wich zurück. Mein Gesicht wurde vor Verlegenheit heiß und rot.

2. Onyx - Schattenschimmer

Buchrücken
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf - und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Dämons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Dämons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Klappentext
"Du willst nicht. Das steht fest." Ich holte tief Luft, um ruhig zu bleiben... und nicht schmunzeln zu müssen. "Du hast eindeutig zu viel Selbstvertrauen." "Genug jedenfalls, um mich auf eine Wette einzulassen." "Das meinst du nicht ernst" Er grinste. "Ich wette, dass du bis Neujahr dazu stehen wirst, absolut, wahnsinnig und unumstößlich -" "Wow, fällt die noch ein Adverb ein?" Meine Wangen glühten. "Wie wär´s mit unwiderstehlich?" Ich verdrehte die Augen und murmelte:"Ich bin erstaunt, dass du weißt, was ein Adverb ist." "Hör auf abzulenken, Kätzchen. Zurück zu meiner Wette - bis Neujahr wirst du dazu stehen, absolut, wahnsinnig, unumstößlich und unwiderstehlich in mich verliebt zu sein.!"


Mein eigenes Fazit

Die Bücher fesseln. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Bei vielen Büchern dauert es, bis man erstmal in die Geschichte reinfindet, aber hier war ich von Anfang an gefesselt und wollte wirklich nicht gestört werden, als ich gelesen habe. Dementsprechend hatte ich die Bücher auch innerhalb von ein paar Tagen durch und da die Geschichte leider noch weitergeht - naja eigentlich zum Glück - hinterließ das "Ende" mal wieder ein komisches und natürlich ungewisses Gefühl in mir. Man ist halt einfach zu neugierig und jetzt muss ich noch bis zum April warten. Besonders toll fande ich, dass es in diesem Buch mal "andere Fantasyfiguren" gibt. Normalerweise kommen in Fantasybücher Vampire, Werwölfe und Hexenwesen vor, bei der Obsidian-Reihe geht es jedoch um "Aliens" - aber wiederum auch nicht um die Gestalten, die man mit dem Begriff in Verbindung bringt, sondern um eine ganz eigene, individuelle und wunderbare Gattung. Es macht wirklich Spaß die Geschichte zu verfolgen, da vor allem super spannend und auch sehr mitfühlend geschrieben wurde. Ich konnte mich wunderbar in die Personen, vor allem Katy, hineinversetzen.

Meine Lieblingsfigur - Daemon Black
Mein Lieblingsbuch - das lasse ich offen, da das dritte Buch ja noch nicht erschienen ist